Biogas

 
Was bedeutet das Stichwort erneuerbare Energie ?                                       
Erneuerbare Energien nutzen in geringen Teilen die natürlichen Energieströme auf der Erde. Zur Regenerierung steht die unerschöpfliche Kraft der Sonne bereit. Alles Leben auf der Erde bezieht seine Energie aus der Kraft der Sonne. so wachsen Pflanzen mit Hilfe von Sonnenstrahlung und bauen Biomasse auf. Auch treibt die Sonne das Wetter an, sorgt für Wind und Niederschläge und schafft so die Voraussetzungen für Wind- und Wasserkraft. Die verschiedenen Arten der erneuerbaren Energien sind: Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft, Bioenergie und Geothermie. Wir gewinnen auf unserm Hof Energie mit einer Biogasanlage und einer Photovoltaikanlage auf den Dächern unserer Wirtschaftsgebäude.
Wie entsteht eigentlich Biogas?
Biogas entsteht in Biogasanlagen durch den biologischen Abbau von Biomasse - vor allem von landwirtschaftlichen Substraten wie Gülle, Stallmist oder Energiepflanzen (Mais, Getreide, Zuckerrüben, Wildpflanzen, Sonnenblumen etc.). Neben den genannten Stoffen kann Biogas auch aus organischen Reststoffen aus Landkreisen, Städten und Gemeinden erzeugt werden. In luftdicht abgeschlossenen Gärbehältern -den sogenannten Fermentern- entsteht durch den Gärprozess mit Hilfe von Bakterien in mehreren Abbaustufen das Biogas. 
Warum erzeugen Biogasanlagen Wärme?
Ein Blockheizkraftwerk ist im Prinzip nichts anderes als ein Verbrennungsmotor mit einem Generator. Zwar sind die BHKW's auf den elektrischen Wirkungsgrad optimiert, das heißt Sie sind so ausgelegt, dass sie in erster Linie Strom erzeugen. Mit der bei der Stromerzeugung entstehende Wärme heizen wir unser Wohnhaus, sowie die Werkstatt, trocknen Hackschnitzel,und heizen die durch eine Fernwärmeleitung verbundene Schule, den Kindergarten, die Sporthalle und einen Industriebetrieb.
Biogasanlagen zählen zu den saubersten Energielieferanten warum ?
In den Anlagen entsteht das Biogas durch den natürlichen Prozess der Vergärung. Dadurch entsteht Methan welches dann zur Energie- und Stromerzeugung verbrannt wird. Für den Betrieb der Anlage wird hauptsächlich Mais als Energiepflanze eingesetzt. Mais ist eine sogenannte C4-Pflanze und kann das für den Treibhauseffekt verantwortliche Kohlendioxyd effektiver als andere Kulturpflanzen in pflanzliche Biomasse umwandeln. So erzeugt ein Hektar Mais nach RLV-Angaben den Jahresbedarf an Sauerstoff für 50 bis 60 Menschen.(Rheinischer Landwirtschafts-Verband)

 

 
   

Mit zwei Blockheizkraftwerken der Firma Schnell, produzieren wir Strom und Wärme. Den Strom speisen wir  ins Netz ein und mit der Wärme heizen wir unser Wohnhaus, die Werkstatt und trocknen Hackschnitzel.Die Schule, der Kindergarten und die Festhallen erhalten die Wärme über eine Fernwärmeleitung. 
Zur noch besseren Verwertung der anfallenden Wärme wurde ein zusätzliches Satelliten BHKW  direkt am Rande des  Industriegebiets aufgebaut. Mit der anfallenden Wärme wird ein Industriebetrieb versorgt. 
Das Blockheizkraftwerk ist durch eine Gasleitung mit der Biogasanlage auf dem Hof verbunden.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok